Direkt zum Inhalt springen
Eine von vielen möglichen Aufbauten und Transportanwendungen, die der BAX 7.5 emissionsfrei unterstützt.
Eine von vielen möglichen Aufbauten und Transportanwendungen, die der BAX 7.5 emissionsfrei unterstützt.

Pressemitteilung -

BAX ist der Variantenmeister unter den E-LKW dank Mega-Nutzlast

  • Vom Hubsteiger bis zum Kehr- oder Müllwagen: BAX packt Aufbauten aller Art
  • Ab Werk mit zwei Radständen und Reichweiten als Chassis oder Kofferaufbau
  • Aufbauten von Diesel-Lkw passen unverändert auf den BAX
  • Optional: Alles aus einer Hand dank Einrechnungsgeschäft

BAX, der neue E-Lkw aus Deutschland, bietet bei 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht imposante 3 Tonnen Nutzlast. Das eröffnet nicht nur Speditionen und Unternehmen der Baubranche neue Möglichkeiten: Ob mit Hubsteiger, als Ambulanz-, Feuerwehr-, Abschlepp-, Kehr- oder Müllfahrzeug: BAX packt‘s. Auch bei der Auslieferung ist alles drin – bis hin zum Fullservice für Spezialfahrzeuge.

Was kommt dabei heraus, wenn zwei führenden Transport- und Nutzfahrzeugspezialisten wie BPW Bergische Achsen und Paul Nutzfahrzeuge einen elektrischen Lkw auf die Räder stellen und von Anfang an Spediteure, Fahrer und Fuhrparkleiter in die Entwicklung einbeziehen? Ein Fahrzeug wie der BAX 7.5: Ein robuster Alleskönner mit einer imposanten Nutzlast von bis zu 4 Tonnen ohne Aufbau gerechnet – bei einem Leergewicht von nur 3,6 Tonnen und zulässigen Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen ein herausragender Wert, zumal bei einem Elektro-Lkw. Der BAX imponiert von Werk aus mit einer Zuladung, die manchen Diesel-Lkw derselben Gewichtsklasse deutlich in den Schatten stellt.

Dies verdankt der BAX 7.5 vor allem der elektrischen Antriebsachse von BPW, die den sonst üblichen Zentralmotor, die Kardanwelle und andere Aggregate überflüssig macht und so das Gewicht der Batterien (von BMW i) kompensiert. Der Hersteller des BAX 7.5, Paul Nutzfahrzeuge GmbH, ist europäischer Marktführer für Spezialfahrzeuge; etwa für Kommunen, Feuerwehren, Land- und Forsttechnik oder Bergbau. Führende Aufbauten-Spezialisten wurden bereits frühzeitig in die Entwicklung einbezogen. Das erklärt die Qualität und Robustheit des BAX – aber auch seine Vielseitigkeit, die ihn für besondere Aufgaben geradezu prädestiniert.

Als pures Chassis, Koffer oder maßgeschneidertes Spezialfahrzeug aus einer Hand

Der BAX 7.5 rollt mit zwei verschiedenen Radständen (3365 mm oder 4475) und zwei verschiedenen Reichweiten (Medium Range mit 110 bis 150 Kilometer, Long Range mit 180 bis 230 Kilometer) aus dem Werk in Vilshofen/Bayern. Seine Premiere feiert der BAX als Einzelkabine, bei ausreichender Nachfrage ist eine Variante mit Doppelkabine zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Ab Werk wird das Fahrzeug mit festem Kofferaufbau und Ladebordwand geliefert – oder auch ganz ohne Aufbau. Auf diese Weise können Fahrzeugbetreiber den BAX 7.5 vom Aufbauten-Spezialisten ihrer Wahl und in Eigenregie zu einem maßgeschneiderten Arbeitsgerät aufrüsten lassen. Weil viele Betreiber – insbesondere Kommunen – im Rahmen ihrer Ausschreibungs- und Bestellprozesse allerdings ein „One-Stop-Shopping“ bevorzugen, unterstützt das BAX-Vertriebsteam bei BPW auch bei der Auswahl und Konfiguration von Spezialaufbauten: Ob Kühlkoffer, Entsorgungslösungen und Straßenreinigungstechnologien, Kipper, Tank-, Kran- oder Abschleppwagen, Fahrzeugtransporter oder Hubsteiger – der BAX packt’s.

Die vertrauten Aufbauten, die bisher bei Dieselfahrzeugen eingesetzt werden, können ohne nennenswerte konstruktive Änderungen auch beim BAX eingesetzt werden. Das BAX-Team hat bereits mit führenden Anbietern von Spezialfahrzeugen Verträge geschlossen und wird in Kürze erste Namen bekannt geben. Kurzum: Dank Einrechnungsgeschäft bekommen Speditionen, Unternehmen und Kommunen alles aus einer Hand.

Geschaffen für den Transportalltag – und für besondere Aufgaben

Spezialfahrzeuge haben – gerade im kommunalen Einsatz – einen Aktionsradius, der selten über 50 Kilometer am Tag hinausreicht. Deshalb gibt es den BAX 7.5 auch mit einem „kleinen“ Batteriepaket mit 110 bis 150 Kilometer Reichweite. Das „große“ Batteriepaket bringt den BAX 7.5 bis zu 200 Kilometer weit – ein absoluter Spitzenwert in diesem Segment. Die Hochvoltkomponenten sind so positioniert, dass sie doppelt crashgeschützt sind: Sie werden durch den Leiterrahmen und gleichzeitig durch einen zusätzlichen Stahlrahmen wirkungsvoll vor einem Seitenaufprall geschützt, ohne den verfügbaren Bauraum für individuelle Aufbauten zu begrenzen.

Von Vorteil ist auch die Kabinen-Architektur des BAX 7.5: Der Fahrer sitzt in etwa auf Augenhöhe mit Fußgängern, Rad- und Motorradfahrern. So fällt auch das Ein- und Aussteigen wesentlich leichter als bei einem klassisch-hohen Truck, was gerade bei den häufigen Stopps im Stadtverkehr ein wahrer Segen ist. Eine Rückfahrkamera, ein Notbremsassistent, ein Spurhalteassistent und auf Wunsch auch ein Abbiegeassistent machen BAX 7.5 zu einer sicheren Sache. Für Komfort sorgen serienmäßig Klimaanlage, Sitzheizung, verstellbares Lenkrad, Zentralverriegelung, Tempomat, Freisprecheinrichtung und sogar Apple Carplay und Android Auto. Eine Besonderheit ist auch die serienmäßige Telematik des europäischen Marktführers idem telematics: Fahrer und Einsatzleiter bzw. Disponent sind so jederzeit im Bild über den Fahrzeugstandort, -Zustand, Reichweite und die Fahrweise – und sogar die Zuladung. Auf diese Weise gewinnen sie schnell ein Gefühl dafür, die Fähigkeiten des BAX 7.5 optimal auszuschöpfen.

Paul Joshua Gran, Product & Strategic Sales Manager bei BPW: „Der BAX 7.5 ist für besondere Aufgaben geschaffen, nicht nur dank seiner enormen Nutzlast und der robusten Leiterrahmenkonstruktion. Spezialfahrzeuge sind auf eine lange Lebensdauer ausgelegt. Beim BAX entfallen die wartungsintensiven Komponenten des Diesels wie Motor, Getriebe, Differenzial und Abgasreinigung – und was nicht da ist, kann auch nicht kaputt gehen.“

Links

Themen

Kategorien


BAX ist die neue elektrische Nutzfahrzeugmarke aus Deutschland, gebaut von Profis, für Profis: Hinter BAX stehen der führende europäische Hersteller für Spezial- und Heavy Duty-Fahrzeuge Paul Nutzfahrzeuge GmbH (Vilshofen an der Donau, Bayern) sowie die BPW Bergische Achsen KG (Wiehl, NRW) als führender System- und Mobilitätspartner der Transportindustrie. Das erste Fahrzeug der Marke BAX ist ein Lkw mit 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Es wurde in enger Partnerschaft mit Spediteuren, Verladern, Fahrern und Aufbauten-Spezialisten entwickelt und zeichnet sich durch eine herausragende Zuladung, Reichweite, Ladegeschwindigkeit, Echtzeit-Vernetzung und Alltagstauglichkeit aus. Herzstück des Fahrzeugs ist ein in die Hinterachse integriertes Antriebssystem von BPW. www.bax.de

Pressekontakt

Robin Becker

Robin Becker

Pressekontakt Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Elektromobilität, AirSave, iGurt, 9t Trailerachsen, Digitalisierung +49 2262 78-1905 BAX BPW

Zugehörige Meldungen

DER ERSTE ELEKTRISCHE LKW, DER ES WIRKLICH PACKT.

BAX ist die neue elektrische Nutzfahrzeugmarke aus Deutschland, gebaut von Profis, für Profis: Das erste Fahrzeug der Marke BAX ist ein Lkw mit 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Es wurde in enger Partnerschaft mit Spediteuren, Verladern, Fahrern und Aufbauten-Spezialisten entwickelt und zeichnet sich durch eine herausragende Zuladung, Reichweite, Ladegeschwindigkeit, Echtzeit-Vernetzung und Alltagstauglichkeit aus.

BAX
BPW Bergische Achsen KG, Ohlerhammer
51674 Wiehl
Deutschland